Dienstag, 20. September 2016

CILLY im Herbst.... geht auch



SOOO kann der Herbst auch aussehen: CILLY in herbstlich anmutendem Wachstuch... , wenn dann noch ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolken gucken? Der Herbst duftet soo gut... ich freu mich auch auf diese Jahreszeit!


Hier seht Ihr meinen Schnitt CILLY in der großen Variante. Wieder mit umwickelten Kordelenden - ich mag das irgendwie....


Das Samtband auf dem Gurt fügt irgendwie alles zusammen - auch das mache ich gerne und immer wieder - weil ich  so gerne Brüche in Materialien mag...Polyestergurtband mit Samt - Wachstuch mit Leder ... wie auch immer
Euch einen entspannte Herbstwoche.
Ich tauche ab in die Vorbereitungen für meinen Nähworkshop am Donnerstag.
Lasst es Euch gutgehen!

Eure Frau elbmarie

(Schnitt - elbmarie / Material - kleinkariert)




Freitag, 16. September 2016

besondere Reisen, brauchen besondere Projekte...


Wenn Frau eine grooosse Reise tut und eine Mutter hat, die gerne näht ;-))), dann bekommt man schon mal eine Reisemappe, die zum Zielort passt....
AFRIKA.... Die Mappe und meine große Tochter sind nun bereits da und leben sich dort ein für die nächsten Monate....ein echtes Abenteuer!



Wichtig war, alles an einem geordneten sicheren Platz zu haben - Visa, Pässe (Tickets gibt' s ja nun im smartphone.... )



Das Innenleben haben wir zusammen ausgesucht mit dem Außenstoff, der ja nun mehr als gut zum Thema passt... (ihr bekommt, wenn ihr Glück habt von den Zebras noch Reste bei kleinkariert - es war ein japanischer Stoff, an dem ich einfach nicht vorbeigehen konnte...Die Futterstoffe bekommt Ihr auch dort bis auf den Blumenstoff, das ist ein lange gestreicheltes Schätzchen von Michael Miller) 
Der Schnitt ist von Martina  - Queen of bagpatterns ;-)) LG  in den Süden!!

Out of Africa.... in 7 Monaten ist Frau elbmarie auch dort - und ich freu mich schon sehr darauf!!

Einen entspannten Tag wünsche ich Euch
Eure Sabine

Donnerstag, 15. September 2016

kleine glänzende CILLY.... in Leder


NEIN, hab ich nicht genäht... Das war meine Freundin Cornelia.... Jaaa sie hat CILLY genau getroffen, oder? 


Sogar richtig silberne Kordel hat sie gefunden ....


Die Reißverschlusstasche ist an den Enden gesichert - wie im Schnitt beschrieben. 


Leder aufgesteppt auf das jeansblaue Gurtband - oh was für ein silbriges Sommeroutfit. Ich kann es schon sehen...



Hier die Variante Magnetknopf, damit CILLY schön nah an der Frau bleibt.

Ich liebe silber... und ihr???

Liebe Grüße von Frau elbmarie

Montag, 12. September 2016

RECYCLING und StoffRESTEverwertung... CILLY mal ganz anders - ab heute ONLINE



Während der Entstehungsphase kam mir die Idee, eine CILLY passend zu einer im letzten Jahr genähten Walkjacke zu machen. (die zeige ich Euch noch, wenn es etwas kälter ist draußen☺)
In dieser Jacke habe ich Walk mit abgelegten Jeans gemischt. Der Walk war gut abgelagert, die Jeans auch....Die Reste der damaligen Aktion lagen hier warm und trocken und somit musste ich nicht lange nach Material suchen: eine alte Babyjeans hatte nun endlich verloren und der Rest des übrig gebliebenen Walks musste auch dran glauben!!


Hier handelt es sich um die kleine Variante: Jeanstaschen wurden abgetrennt, Schilder auch und dann eifrig gemixt mit dem Walk. Die Kordel wurde durch hochwertige Vierkantringkarabiner ersetzt.


Als Einlage habe ich lediglich H310 auf den Walk und den Jeans gebügelt und H630 aufs Futter. 
Das Ergebnis hat auch alle Teilnehmer von meinem Nähwochenende letzte Woche überzeugt. 
CILLY ist trotz WALK und JEANS klein und knuffig geblieben.


Vom Korpus wurden 3 Teile in Jeans und 9 Teile in Walk geschnitten.


Das Sternchenfutter fand ich perfekt dazu - ebenfalls ein Rest...
Fühlt Ihr Euch auch immer so gut, wenn Ihr Reste aufbrauchen könnt?

Habe so einiges grad verbraucht und freu mich wie Bolle darüber... 

(Futter, Reißverschluss - kleinkariert; Gurtband,Walk,Jeans - privat )

CILLY gibt es ab heute im shop bei mir und als fertigen Schnitt bei kleinkariert im Laden, auf dem Stoffmarkt, im webshop und auf Dawanda.

(Ihr bekommt meine Schnitte jetzt auch jeweils in den Läden bei QUILTZEIT (Minden) und bei LENEBELLE (Düren)!

Euch einen kreativen Start in die Woche
Eure Frau elbmarie











Freitag, 9. September 2016

CILLY kann auch groß sein ....


Hier nun die große Variante von CILLY... Sie ist durchaus eine Begleiterin für alle Tage. Alles Wichtige kann in der Reißverschlussinnentasche verstaut werden, leichte Kleinigkeiten in der Klappentasche.


Die seitlich eingezogene Kordel dient zur Formgebung und gleichzeitig zur Gurtbandaufhängung (nicht zu locker lassen, das sieht nicht so gut aus ;-))


Die Kordelenden habe ich hier mit einem gerissenen Rest anders gemusterten Wachstuches umwickelt - etwas hippie, findet Ihr nicht?


Hier sind die Kordeln verknotet, Kordelstopper (selbst hergestellt aus Wachstuch oder Kunstleder oder auch gekaufte aus Plastik oder Metall) gehen natürlich auch. Ebenso können die Kordeln natürlich auch komplett durch Karabiner ersetzt werden. Das zeige ich Euch im nächsten post.


Bei der großen CILLY-Variante ist auch die Innentasche etwas größer.


Hier schließt die eingearbeitete Lasche via Magnetverschluss, natürlich kann man auch ein kleines Mappenschloss anbringen oder mit Klettverschluss arbeiten. Ebenso kann die Lasche an der Klappe verlängert werden und mittels eines kleinen Mappenschlosses, von dem das Gegenstück auf dem Korpus angebracht wird, geschlossen werden.
Eine weitere Variante ist, die Reißverschlussklappe als eine herkömmliche Klappe zu arbeiten und ein Mappenschloss anzubringen... Wie ihr es am liebsten habt. 


Hier kann man sehr gut die beutelige Form von CILLY erkennen - knuffig eben - auch in groß.
Eine meiner Testerinnen führt die große Variante derzeit täglich aus und sagte gestern nur: mein Raumwunder ☺ - Dies ist mein Lieblingswort, stehe ich doch bei meinem klitzekleinen Auto auch immer verteidigend vor Ihm : Mein kleines RAUMWUNDER ☺fasst alles.
Die große CILLY ist von den Hauptteilen her 5 cm höher, der Rest ist an die neue Proportion angepasst.
Die Klappenlänge könnt Ihr natürlich auch variieren.
Ösen passen die herkömmlichen Prymösen in 11 oder 14 mm Durchmesser.

Zur Einlage: Bei dieser doch recht ausgeprägten Beutelform ist die Wahl der Einlage sehr sehr wichtig für die Optik der ganzen Tasche. Sie darf in keinem Fall zu fest sein, da die Tasche dann ihren knuffigen Charakter verliert. Bis auf die nächste Variante, die ich Euch zeige, habe ich selber nur die H310 (einfach mein Favorit bei Beuteltaschen, die etwas Stand, aber nicht ihre Flexibilität verlieren sollen) und die H630 fürs Futter benutzt. Bei der Verwendung von normalen Baumwoll-, Patchworkstoffen kann man auf "standhaftere" Einlagen zurückgreifen. 

Dies war CILLY in groß für den täglichen Bedarf...
Ich hoffe, sie gefällt Euch. Was habt Ihr für Ideen für Eure Umsetzung von CILLY???
Ich bin gespannt.
Im nächsten post seht ihr dann meine ganz private CILLY , die speziell auf meine Herbstjacke hin entstanden ist.
Bis dahin Euch eine kreative Zeit
Eure Frau elbmarie






Mittwoch, 7. September 2016

CILLY....ist meine kleine Freundin hier am Ort, aber auch mein neuer Taschenschnitt


CILLY ist, wie der Name es vermuten lässt, eine kleine und knuffige Dame (die echte übrigens auch ;-))... Sie hat einen ballonartigen Korpus mit einer Klappe und ist recht leicht zu nähen. - in der Urversion geeignet für Näheinsteiger mit ersten Taschenerfahrungen. Für den täglichen Bedarf gibt es CILLY auch in einer größeren Variante, beide vereint in einem Schnittmuster. 
Größe klein: ca.29 (B) x 25 (H) x 15 (T) cm
Größe groß: ca.44 (B) x 30 (H) x 23 (T) cm 
CILLY in der kleinen Variante ist wunderbar für Anlässe auch zum Kleid zu tragen (auch zum Dirndl zur Wiesn ☺) oder einfach mal so. In der großen Variante ist sie die etwas ausgefallene Beuteltasche, in die schon eine Menge hineinpasst. Sie ist mit etwas Erfahrung relativ einfach und schnell nachzuarbeiten.
CILLY hat ein ballonförmiges Hauptfach mit einer Reißverschlussinnentasche. In der Klappe ist eine Reißverschlusstasche für schnell zu erreichende Kleinigkeiten (Tempos, Lesebrille, Parkschein etc.) eingearbeitet. Die Klappe kann natürlich auch herkömmlich geschlossen verarbeitet werden. Das Hauptfach wird mit einem Magnetverschluss und einer Lasche gesichert.
CILLY kann an der seitlichen Aufhängung des Gurtbandes und den Kordelenden variiert werden. Die Kordel z.B. durch entsprechende Ringe oder Karabiner ersetzt bzw. ergänzt werden. Das Hauptteil lässt  beispielsweise bei dem Einsatz von Paspeln oder unterschiedlichen Stoffen für die 12 Korpusteile viel Kreativität zu.
CILLY kann aus Wachstuch, Leder/ Kunstleder oder Stoff hergestellt werden. Hier kann wunderbar gemixt und variiert werden. Reste können gut eingesetzt werden, da die Schnittteile relativ klein sind. Ich empfehle für die Unterstreichung des Beutelcharakters H310 und H630 als Verstärkung, sowohl bei der kleinen, als auch bei der großen Variante. Bei dünnerem Außenstoff gibt H640 oder style-vil im Korpus das benötigte Volumen. Der Korpus sollte jedoch nicht zu steif ausgeformt werden.


Hier ist CILLY in dem wunderschönen echino-Wachstuch aufgemacht. Die Kordelenden sind mit Kunstleder an den Enden ummantelt, damit sie nicht ausfransen (Anleitung im ebook enthalten) Hier sind natürlich auch andere Varianten (z.B. Knoten, umwickelte Enden) möglich. Die Klappe ist als Tasche gearbeitet, die für Kleinigkeiten einen schnellen Zugriff ermöglicht.


Geschlossen wird CILLY innen mittels eines eingearbeiteten Magnetverschlusses (Klett oder kleines Mappenschloss geht natürlich auch). Die kleine kann auch ggf. ohne Verschluss auskommen, wenn sie an den Seiten eng zugezogen wird!


In der relativ großen eingearbeiteten Reißverschlussinnentasche sind handy und Co gegen unerwünschten Zugriff sicher aufbewahrt.


Auf der Rückseite ist CILLY aufgrund der Kugelform schlicht gehalten. Der Korpus lässt sich natürlich ob der vielen Einzelteile (12) über den Einsatz von verschiedenen Stoffen (z.B. verschiedener patchworkstoffen einer Serie) und eventuell auch Paspeln sehr gut in Szene setzen. (da kommen nun nach und nach einige Beispiele - wartet ab!) Der Zuschnitt kann mittels eines recht einfachen Tricks stark vereinfacht werden - Das könnt ihr im Schnitt nachlesen! Also keine Angst.
Zeittechnisch ist CILLY recht gut zu schaffen, wenn man nicht gerade Paspeln einarbeitet wie eine Teilnehmerin meines Kurses am Wochenende☺ - liebe Grüße nach München: sie sieht so klasse aus ) - es sieht einfach toll aus, dauert aber eben auch etwas länger.


Seitlich wird CILLY mit je 4 Ösen (die herkömmlichen PRYM o. vergleichbaren) gerafft. Dies kann über Kordel oder auch Karabiner erfolgen.
Der Stoffverbrauch ist relativ gering, sowohl bei der kleinen als auch bei der großen Variante. Dort entscheidet die Höhe der Klappe und der Hauptteile des Korpus.


Hier ist sie nun, die kleine knuffige CILLY mit ihrer größeren Zwillingsschwester. Diese kleine Variante mit Panther ist fast schon auf dem Weg nach Weil am Rhein, wo ihr den Schnitt CILLY am Wochenende auf dem holländischen Stoffmarkt bei kleinkariert (neben dem schönen Wachstuch natürlich auch) erwerben könnt. Allen Schweizern sei auf diesem Wege nochmal gesagt, dass ich am 29.+30.10.2016 jeweils einen CILLY Tagesworkshop in Effretikon bei kuntundbunt geben darf. Vielleicht sehen wir uns? Ich würde mich freuen!!Weitere Infos findet Ihr hier.

Das ebook CILLY wird ab Montag in meinem Dawandashop erhältlich sein. 
Es werden weitere Modellbeispiele folgen, denn meine Tester und ich haben uns wieder richtig ins Zeug gelegt. 

Ich freu mich über meine kleine knuffige CILLY - Ihr hoffentlich auch ;-)
Eure Frau elbmarie 








Donnerstag, 1. September 2016

Frau elbmarie und die Schweizer....


Dass Frau elbmarie einen leichten bis mittelschweren Hang zu diesem wunderbaren Land hat, liegt vor allem an Euch CLEO-verrückten und Wachstuchfans - und natürlich weil ich dort vor einigen Jahren (Jahrzehnten 🙈) Skilaufen gelernt hab 😍🇨🇭!
Um so mehr freu ich mich, bald zu Euch zu kommen und mit euch meine neue ( nächste Woche zum Stoffmarkt Weil am Rhein erscheinende) Tasche CILLY direkt in Effretikon bei kuntundbunt zu nähen! 
Als ich vor einigen Wochen die Anfrage bekam, war ich sofort Feuer und Flamme, denn wie gesagt, die Schweiz ist bei mir ja Programm.
Die genauen Infos zum Kurs findet ihr auf der Website von Kuntundbunt.ch 
Ich freu mich jedenfalls schon riesig  auf den 29.+30. Oktober und übe bis dahin ein paar "li" überall anzuhängen und hoffe, den ein oder anderen bekannten Namen oder das ein oder andere bekannte Gesicht von euch dort Ende Oktober zu treffen. 
Ein Grüezi in die Runde
eure Frau elbmarie